Montage

Einpressen mittels Einpressdorn

Der Zapfen des Einpressdorns sollte leicht ins Minus toleriert sein und über eine Schulter verfügen ! ( das Einschlagen eines Gleitlagers mit einem Hammer ist NICHT zielführend und kann zur Beschädigung des Lagers führen!

Beim Einpressen kann Öl am AD des Lagers aufgebracht werden.

Die Buchse sollte stets gut auf der Bohrung zentriert sein!

Betätigen Sie mit Vorsicht die Presse bis das Lager sich über die Einbauphase zentriert und das Lager in die Gehäusebohrung gleitet.

Sobald das Lager gänzlich eingepresst ist, entfernen Sie den Dorn. Speziell bei Bundgleitlagern sollte man besonders darauf achten, nicht über das notwendige Maß weitere Kraft zu applizieren. Dies könnte vor Allem bei Bronzelagern zu einer Deformierung des Bundes führen.

Vergewissern Sie sich dass das Lager gänzlich auf Niveau der Gehäusebohrung eingepresst ist. Vor allem wenn benachbarte oder anliegende Bauteile an dieser Stelle plan montiert werden sollen !

Das Lager ist nun montiert und bereit für den Einsatz !